Corona-Virus / CoVid-19: Einreise nach Kuba

  • CoVid Test: HAV / Habana José Marti © gocubago.com
  • Corona / HAV-Test © gocubago.com

Die kubanischen Flughäfen gehen im November / Dezember 2020 wieder langsam in Betrieb und der Tourismus kann Kuba wieder als Ziel nutzen. Einige Airlines haben bereits mit ihren Flügen begonnen. Der internationale Flughafen "Jose Marti" in Havanna öffnet am 15. November 2020. Wie man zu Zeiten des Corona-Virus nach Kuba reisen kann, erfahren Sie hier.

Einreise nach Kuba - Regelungen rund um den Corona-Virus

Nach Havanna, Varadero oder in andere Städte von Kuba kann wieder gereist werden. Die wichtigsten Grundlagen für die Einreise nach Kuba und die aktuell geltenden Regelungen in der CoVid-19-Pandemie stellen wir hier für Touristen, die nach Kuba reisen wollen, zusammen.

CoVid-19: Voraussetzungen vor der Abreise nach Kuba

  • Es muss ein negativer Corona-Test / CoVid-19-Test vor der Abreise gemacht werden.
  • Der Test muss aus einem zertifizierten Labor stammen.
  • Bei Ankunft in Kuba darf der Befund nicht älter als 72 Stunden sein - um komplizierte Diskussionen vor Ort bei der Gesundheitsbehörde am Flughafen wegen Mißverständnissen (zB Zeitzonen) zu vermeiden, raten wir zu einer kürzeren Frist vor dem Abflug.
  • Der Test-Befund für den negativen Corona-Test sollte zumindest auf Englisch oder Spanisch vorliegen. Ein rein deutschsprachiger Befund kann zu Schwierigkeiten führen, die meisten zertifizierten Labore stellen die Befunde standardmässig aber ohnehin auch auf Englisch aus.
  • Eine gültige Reise-Krankenversicherung muss vorgewiesen werden.
    Achtung: Es ist wichtig, dass die Reiseversicherung explizit das Urlaubsland Kuba einschließt, dies ist nicht bei jeder internationalen Reise-Krankenversicherung gegeben. Achten Sie darauf, dass Ihre Reise-Krankenversicherung Kuba direkt als gültiges Land für den Versicherungsschutz aufgelistet hat!

CoVid-19: Prozedere bei der Einreise in Kuba

Der Ablauf für Touristen in Kuba zu Corona-Virus-Zeiten ist nicht so einfach, wie man das früher von Urlaubsreisen nach Kuba gewohnt war. Am Flughafen nimmt die Gesundheitsbehörde (Salud Publico) die Touristen in Empfang. Dabei wird nicht nur der negative Corona-Test verlangt, sondern es wird zusätzlich auch Fieber gemesssen.

  • Am Flughafen führt die kubanische Gesundheitsbehörde einen PCR-Test bei jedem Touristen durch - ohne diesen zusätzlichen PCR-Test nach der Landung in Kuba ist eine Einreise nicht möglich.
  • Touristen müssen klare Auskunft über den Aufenthaltsort geben können. Es ist eine gütlige Hotelreservierung oder Unterkunftsreservierung vorzulegen oder die Bestätigung eines Privathaushaltes in Kuba bei dem die Person untergebracht ist.
  • Vom Flughafen in Kuba aus darf man nur auf direktem Weg in die Privatunterkunft bzw. das Hotel fahren.
  • Dort hat sich jeder Tourist sofort in Isolation zu begeben.
  • In der Unterkunft wird nach dem 5. Tag ein weitere PCR Test durchgeführt.
  • Wenn beide PCR-Tests, die von der Gesundheitsbehörde durchgeführt werden, negativ sind darf man sich als Tourist frei bewegen.
  • Davor ist die Isolation einzuhalten. Hier sind auch schwere Strafen vorgesehen und die Isolation wird sowohl vom Unterkunftsgeber als auch von Polizei und Gesundheitsbehörde kontrolliert.
  • Für die Testungen wird ein Unkostenbeitrag eingehoben. Dieser betrifft alle Personen, die nach Kuba einreisen, sowohl Kubaner als auch Ausländer. Die Gebühr wird ab 1. 12. 2020 auf die Airport-Steuer aufgeschlagen und daher bereits auf den Ticket-Preis addiert, die Fluglinie zahlt dann die Testgebühr für alle Passagiere. (30 US$ / 26,50 €)

Verhalten in Kuba in der Corona-Virus-Pandemie

In Kuba gilt während der Pandemie-Zeit rund um die CoVid-19 / Sars-Cov-2-Pandemie eine flächendeckende Maskenpflicht. Wer den persönlichen Wohnbereich verlässt, muss durchgehend eine Maske tragen. Dies gilt sowohl im Freien, auf der Straße, in einem Park als auch in einem Kaufhaus oder in der Hotellobby oder am Hotelgang. Die Maske muss flächig Mund und Nase bedecken, sogenannte Gesichtsvisiere oder "Face-Shields" sind nicht erlaubt.

Die Regeln in der Corona-Virus-Pandemie in Kuba für Touristen sind einfach zu verstehen: Maske tragen. Unabhängig davon ob man alleine auf der Straße ist oder alleine in einem Auto sitzt - Maske tragen! Nur im Restaurant, wenn man am Tisch Platz genommen hat darf man zum Essen die Maske absetzen.

Realitäts-Check: Wie reist man zu CoVid-19 in Kuba ein?

Soweit sind einmal die wichtigsten Normen angeführt. Ein erster Realitäts-Check, den das Team von GoCubaGo gemeinsam mit Kunden durchgeführt hat, ergibt ein paar weitere Ergänzungen für diesen Artikel.

Beim Boarding oder im Flugzeug erhalten die Passagiere von den Stewards der jeweiligen Fluglinie, die auf dem Weg nach Kuba ist, einen Gesundheitsfragebogen. Dieser ist während des Fluges auszufüllen. Am Flughafen selbst ist nach der Passkontrolle eine weitere Barriere aufgestellt. Dort gibt man den Gesundheitsfragebogen ab, es wird Fieber gemessen und anschließend wird ein PCR-Test auf CoVid-19 vorgenommen. Am Gesundheits-Checkpoint dauert das Prozedere pro Passagier zumeist weniger als 10 Minuten. Wer hier aber Symptome (Fieber) zeigt, wird sofort an einen Arzt weiterverwiesen. Alle anderen, die keine Symptome zeigen, können weiter gehen und ihr Gepäck abholen.

Die gesamte Zeit von Landung bis zum Verlassen des Flughafens in Havanna hat bei Tests ungefähr 1,5 bis 2 Stunden gedauert, also unwesentlich länger als im Normalbetrieb. Nach dem Verlassen des Flughafens haben sich alle Passagiere direkt und ohne Zwischenhalt in ihr Quartier zu begeben - Hotel oder Casa Particular und dort muß man in Quarantäne gehen.

Zurück