Varadero

Das Mekka für Badegäste in Kuba ist Varadero. Rund 2 Stunden mit dem Auto von Havanna entfernt liegt dieser schmale Landstreifen mit Stränden und Meer an 3 seiner 4 Seiten. Zahlreiche Hotels und auch ein Golfplatz sind dort zu finden.

Sonne, Strand, Meer - Varadero

Varadero ist der wohl bekanntes Badeort Kubas. Die ungefähr 2 Autostunden von Havanna entfernte Halbinsel besitzt einen 20 Kilometer langen weißen Sandstrand und blaues kristallklares Wasser und lädt zum ausgiebigen Baden und Sonnen ein. Jegliche Art von Wassersport wird hier angeboten. Varadero hat mit Sicherheit einen der schönsten Strände der Welt. Varadero ist eine Halbinsel, die sich auf einer Breite von ca. 500 Metern vom Festland wie ein Streifen nach Nord-Osten ins Meer erstreckt. Die Halbinsel hat eine Länge von ca. 18 Kilometern.

Am Festland, also an der Wurzel der Halbinsel von Varadero, ist auch ein kleiner Flughafen, der Aeropuerto Santa Martha ("Kawama Airport"), der allerdings nur noch sehr selten angeflogen wird, weil er sich als Störend für den Tourismus erwiesen hat. Einige Kilometer weiter wurde daher im Jahr 1989 der neue Flughafen "Juan Gualberto Gómez" eröffnet, der auch von diversen europäischen und nordamerikanischen Fluglinien angeflogen wird. Landläufig wird er oft von Touristen einfach auch als "Flughafen Varadero" bezeichnet.

Tourismus, Golfklub in Kuba und Nachtleben in Kuba

Varadero ist sicherlich einer der touristischsten Orte Kubas und bietet deshalb für jeden Geschmack etwas an. Auch das Nachtleben kann sich sehen lassen. Da Varadero vor allem auf europäische und kanadische Pauschaltouristen abzielt kann es hier schon einmal richtig voll werden, wir empfehlen Ihnen daher schon rechtzeitig Ihre Unterkunft zu organisieren, egal ob in einer privaten Casa oder in den unzähligen internationalen All Inclusive Hotels.

Mit gocubago.com haben sie die Möglichkeit Varadero auch bei einem Tagesausflug von Havanna aus zu erkunden.

zurück